Menü

Logo Innungsbäcker
Logo Bäckman
Logo Bäckman
Bäckman mit Tafel in der Hand

Meine Welt

Menü

Aktivität, Kreativität und Bewegung sind genauso wichtig wie eine ausgewogene Ernährung. Bäckman zeigt euch Spiele und Anregungen - für euch und eure Freunde. Taucht ein in die Welt von Bäckman!

Bäckman und Mehli malen und basteln

Reise durchs Ich

Begleite Bäckman bei seiner spannenden Reise durchs Ich. Finde heraus, was passiert, wenn du dein Frühstück verputzt hast, und was dein Körper dann damit anstellt.

Illustration Reise durchs Ich
Illustration Reise durchs Ich

Spiel und Spaß

Willkommen in der Spieleecke – hier kannst du mit Bäckman basteln, malen oder singen. Denn der fröhliche Bäcker kann nicht nur leckere Brote backen, sondern ist auch sonst ein kreatives Köpfchen! 

Geräusch-Memory

Hör mal, was da raschelt! Das Geräusch-Memory ist ein toller Test für dein Gehör.

Dazu brauchst du mehrere leere Streichholzschachteln oder Döschen, die mit unterschiedlichen Materialien gefüllt werden. Zum Beispiel mit Reis, Sand, einem Stein oder Büroklammern. Immer zwei Döschen haben denselben Inhalt.

Nun versuch durch Schütteln Paare zu finden, also zwei gleiche Schachteln. Wer hat den Dreh raus? Ist dein Gehör besser als das deiner Mitspieler? Gar nicht so einfach. Wenn es ganz ruhig ist, klappt es am besten. 

Freisteller Grundschüler Bäcker

Salzteigfiguren

Du hilfst Oma oder Mama beim Backen und darfst nicht mit dem Teig spielen? Bäckman hat einen Teig für dich, den du so oft kneten und formen darfst, wie du möchtest.

Und das Beste: Du darfst ihn auch färben. So kannst du deine liebste Comicfigur nachbauen, dein Traumhaus gestalten oder dein Haustier verewigen. Lass deiner Kreativität freien Lauf und lerne mit neuen Materialien umzugehen. 

Zutaten

für ca. zwei Portionen

ca. 2 ½ Tassen

Mehl

1 Tasse

Salz

1 Tasse

Wasser

1 Teelöffel

Öl

Frischhaltefolie

Backpapier

Zum Bearbeiten des Teigs brauchst du: Nudelholz, Ausstechformen, Plastikmesser, Zahnstocher und vieles mehr …

Bäckman knetet Salzteig

So geht’s

Misch das Mehl und das Salz in einer Schüssel. Gib so viel Wasser hinzu, bis ein glatter Teig entsteht, und füg das Öl nach Bedarf hinzu, um die Knetmasse geschmeidiger zu machen. Gib einfach noch etwas Wasser hinzu, falls der Teig zu fest sein sollte. Ist der Teig zu weich, gib noch etwas Mehl hinzu.

Jetzt ist deine Muskelkraft gefragt. Knete den Teig gründlich durch. Du kannst jetzt schon Lebensmittelfarbe hinzugeben, falls du farbigen Teig herstellen möchtest. Wickle den Teig danach in Frischhaltefolie und lass ihn dann 30 Minuten ruhen.

Jetzt geht’s los ...

Du kannst beginnen, den Teig nach deinen Vorstellungen zu formen. Deiner Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Zum Modellieren kannst du Hilfsmittel wie Nudelholz oder Zahnstocher nutzen. Auch hier gilt: Sei kreativ!??Kleiner Tipp vom Bäckman: Mit einem Bleistift kannst du Löcher stechen, wenn du das Gebäck später aufhängen möchtest. Wenn die Backwaren fertig geformt sind, lass sie bis zum nächsten Tag an einer schattigen Stelle im Zimmer stehen.

Leg die Backwaren am nächsten Tag in den kalten Ofen und heiz ihn auf 80 Grad auf. Kleine Objekte sind schon nach wenigen Minuten ausgehärtet, bei großen Objekten kann es auch mehrere Stunden dauern. Aber Achtung: Bitte nicht ohne deine Eltern oder andere Erwachsene den Ofen bedienen!

Falls ein Gebäckstück nach dem Backen zerbricht, kann man es meistens einfach mit Flüssigkleber reparieren.

Wichtiger Hinweis!

Salzteig ist aufgrund des hohen Salzgehalts nicht zum Verzehr geeignet.

Malvorlagen

Hier findest du viele schöne Bilder von Bäckman, Mehli und ihren Freunden. Entscheide selbst, welche Farbe Bäckmans Pulli hat. Oder vielleicht trägt er sogar einen Pulli mit Blumenmuster? Sind die Brötchen schon fertig, die Bäckman aus dem Ofen holt? Hier bestimmst du!

Malvorlagen

Bäckmans Malvorlagen

Hier hat Bäckman sieben verschiedene Malvorlagen zum Ausdrucken für dich vorbereitet.

Download

Gymnastik mit Bäckman

Bäckman und seine Freunde nutzen jede Gelegenheit, sich ein wenig zu bewegen, denn das macht Spaß und hält fit. Möchtest du wissen wie? Bäckman zeigt dir das kleine Einmaleins der Brotgymnastik.  

Illustration Gymnastik mit Bäckman
Illustration Gymnastik mit Bäckman
Illustration Gymnastik mit Bäckman

Werde zum Baguette

Mach dich ganz lang und streck deine Arme im Stehen. Versuch dich so lang zu machen, als würdest du die Decke berühren wollen. Aber Moment ... Du kannst garantiert noch größer sein! Versuch dich noch mehr zu strecken und stell dich auf die Zehenspitzen. Na, wie siehst du aus? Schon ein bisschen wie ein Baguette, oder? Und hast du gemerkt, dass du deine Fußmuskeln gedehnt hast?

Werde zur Laugenstange

Knie dich auf alle Viere und mach einen Katzenbuckel. Streck also deinen Rücken nach oben, während der Rest deines Körpers unten bleibt. Bitte deine Freunde, sich ebenfalls mit einem Katzenbuckel neben dich zu knien. Merkst du es schon? Von oben betrachtet seht ihr nun aus wie eine Laugenstange. Hast du gemerkt, dass diese Übung deine Rückenmuskulatur entspannt?

Werde zur Nussecke

Leg dich auf den Rücken und streck die Beine nach oben in Richtung Decke. Recht gemütlich, oder? Aber es geht noch weiter ... Heb deinen Oberkörper an und berühre deine Füße mit deinen Händen. Wow, jetzt siehst du aus wie eine Nussecke. Hast du gemerkt, dass du deine Bauchmuskeln trainiert hast?

Drachenbauen

Im Herbst wirbelt der Wind nicht nur die Blätter durch die Luft. Jetzt ist die beste Zeit, um Drachen steigen zu lassen. Bäckman verrät dir hier, wie du dir deinen eigenen Drachen baust.

Bauanleitung

Illustration Bäckman mit Drachen in der Hand

Für den Drachen brauchst du ...

  • zwei 40 cm lange Rundstäbe mit einem Durchmesser von etwa 0,5 cm
  • zwei bis drei stabile Plastiktüten oder andere Folie
  • einen Papierlocher oder eine Lochzange und Klebeband
  • Drachenschnur
  • Universalklebstoff
  • Metermaß

1. Schritt: Plastiktüte zuschneiden
Bäckman baut seine Drachen am liebsten aus einer großen, stabilen Plastiktüte. Genauso gut kannst du aber auch einen Müllsack oder eine andere Kunststofffolie verwenden. Die Plastiktüte schneidest du nun zuerst an einer der langen Seiten auf, damit du ein großes Rechteck bekommst. Schneide es so zurecht, dass es 45 cm breit und 40 cm hoch ist. In dieses Rechteck zeichnest du die Konturen deines Drachens. Die genauen Maße siehst du in der Grafik. Das Aufzeichnen geht übrigens am einfachsten, wenn du in den Ecken jeweils Quadrate mit 11 cm langen Kanten vorzeichnest. Dann ziehst du Linien von den inneren Ecken der unteren Quadrate zu den Außenecken der oberen Quadrate und zeichnest die Diagonalen in den oberen Quadraten ein. An den Konturenlinien schneidest du die Folie dann aus.

2. Schritt: Löcher ausstechen und Rundstäbe aufkleben
Jetzt klebst du die beiden Rundstäbe, die den Drachen später stabilisieren sollen, auf die Folie. Außerdem brauchst du Löcher für die Schnur und die Drachenschwänze. Die Löcher verstärkst du mit Klebestreifen. Dadurch reißt die Folie nicht so schnell ein, wenn der Wind etwas stärker bläst.

3. Schritt: die Verzierung
Für die Schwänze schneidest du Rechtecke aus Plastiktüten oder Folie aus und knotest sie an die Drachenschnur. Die drei Schwänze befestigst du dann an den drei Löchern auf der Unterseite. Ein etwa 80 cm langes Stück Drachenschnur ziehst du durch die Löcher in den Ecken und verknotest es. In der Mitte der Schnur bindest du eine kleine Schlinge, an der du später die lange Drachenschnur befestigst.

Schon ist dein Drachen fertig und bereit für seinen ersten Flug!

 

Quelle: bauplan-bauanleitung.de

 

 

Bäckermütze basteln

Um selbst einmal in die Rolle eines Bäckers zu schlüpfen, kannst du dir mit ganz einfachen Mitteln eine eigene Bäckermütze basteln.

So kannst du die Chefrolle beim Backen übernehmen und dein Fingerspitzengefühl beim Basteln unter Beweis stellen.

Du brauchst ...

  • weißes Krepppapier
  • Maßband
  • Klebstoff und Tesafilm
Illustration Bäckman
Bäckermütze Bastelanleitung

Schritt 1

Miss deinen Kopfumfang mit einem Maßband aus.

Bäckermütze Bastelanleitung

Schritt 2

Schneide das Krepppapier auf die Länge deines Kopfumfangs + 4 cm zu.

Bäckermütze Bastelanleitung

Schritt 3

Kleb dann die beiden kurzen Seiten zusammen.

Bäckermütze Bastelanleitung

Schritt 4

Kleb danach Tesafilm um das eine Ende der entstandenen Röhre.

Bäckermütze Bastelanleitung

Schritt 5

Kremple die „Mütze“ einmal um, so dass die Innenseite außen liegt.

Bäckermütze Bastelanleitung

Schritt 6

Kleb einen Streifen Tesafilm am unteren Rand entlang fest.

Bäckermütze Bastelanleitung

Schritt 7

Schlag den Rand drei- bis viermal nach außen um.

Fertig ist deine eigene Bäckermütze!

Tipp

Für Eltern

Beim gemeinsamen Basteln und Spielen werden nicht nur die feinmotorischen Fähigkeiten geschult, sondern es wird auch das Gemeinschaftsgefühl gestärkt. 

Bäckman-Rap

Zum Frühstück gibt’s hier Hip-Hop vom Feinsten. Rapp mit Bäckman um die Wette: Hier findest du den Text zum Mitsingen und Tanzen – oder texte selbst. Worauf wartest du noch?

„Frühstück bringt dich in Schwung“ - rapp den Bäckman

Ihr kennt Superman, ihr kennt Spiderman, ihr kennt Batman, aber kennt ihr auch den Bäckman? Hör mal zu, sei nicht dumm, Frühstück bringt dich in Schwung!

Erste Strophe:
Wenn du morgens aufstehst und dich schlapp fühlst, hab ich’n Tipp, so cool, dass du abkühlst, denn willst du fit im Kopf sein, mach es schlauer, ein richtig fettes Frühstück, das gibt dir Power, denn heutzutage haben viele vergessen, für den Start in den Tag auch was Gutes zu essen, doch bist du fit durch Frühstück, geht es hoch auf der Leiter, der Bäckman sagt es dir, und du sagst es weiter. Hör mal zu, sei nicht blöd, Frühstücker wissen, was geht!

Refrain:
Was macht dich wieder fit wie’n Turnschuh? Was gibt dir Kraft für den Tag? Was schenkt dir neue Energie? Was hat der Bäckman gesagt?

Zweite Strophe:

Hier kommt der zweite Morgenmuffel, Leute, was geht ab? Wenn ich mein Frühstück nicht bekomm, mach ich schlapp, ich weiß nicht mehr genau, wann es schlimmer wurde, doch heute fühl ich mich wie ein Schluck Wasser in der Kurve, doch hätte ich ordentlich gegessen, würd’s mir anders gehen, dann wär mir meine Schlafmütze nicht so anzusehen, dann wär ich immer ganz vorne dabei, doch ich ess komische Sachen, zum Beispiel Torte mit Ei, doch ’ne angewärmte Brötchentüte frisch vom Bäcker mit guten Zutaten auf’m Tisch kommt lecker, an alle Durchhänger, die schon nachmittags eingehen: Vielleicht solltet ihr euch morgens mal mehr Zeit nehmen! Ich will nicht zu weit gehen, aber glaub das, ein gutes Frühstück ist so wie ein U-Boot: Das taucht was! Und auch der Bäckman weiß Bescheid, mit ’nem guten Frühstück ist der Rest ’ne Kleinigkeit! Hör gut zu, spitz die Ohren, mit ’nem Frühstück liegst du vorn!


Refrain:
Was macht dich wieder fit wie’n Turnschuh? Was gibt dir Kraft für den Tag? Was schenkt dir neue Energie? Was hat der Bäckman gesagt?

Alle Frühstücksfans sagen HEY, alle Frühstücksfans sagen HO, wenn ihr Bock auf’n leckeres Frühstück habt, dann sagt YO!

Downloads

Vom Korn zum Brot

Bäckman ist schon ein neugieriges Kerlchen. Von seinem geliebten Brot inspiriert, hat er sich auf die Suche nach der Herkunft seiner Leibspeise begeben. Schau dir an, was er dabei herausgefunden hat ...

Illustration Bäckman
Illustration Bäckman auf dem Feld

Auf dem Feld

Alles beginnt auf dem Feld: Der Bauer erntet das Getreide mit dem Mähdrescher. Huch, was macht die Maus da?

Illustration Bäckman in der Mühle

In der Mühle

Hier macht der Müller aus den Getreidekörnern das Mehl. Mehli hilft ihm dabei. Hast du ihn entdeckt?

Illustration Bäckman in der Backstube

In der Backstube

Bäckman füllt hier Mehl, Hefe, Salz und Wasser in eine Schüssel. Daraus wird der Brötchenteig gemischt.

Illustration Bäckman in der Backstube

In der Backstube

Jetzt knetet Bäckman den Teig und formt daraus Brötchen. Uff, ist das anstrengend. Wo ist Mehli, wenn man ihn einmal braucht?

Illustration Bäckman am Ofen

Der Ofen

Ab in den Ofen mit den Brötchen! Jetzt muss Bäckman warten, bis die Brötchen gebacken und knusprig sind.

Illustration Bäckman in der Bäckerei

In der Bäckerei

Die frisch gebackenen Brötchen bringt Bäckman nun zur Verkäuferin. Mmh, wie lecker das duftet! Die Verkäuferin räumt die Brötchen in die Regale ein.

Brotgeschichte

Wann haben die Menschen eigentlich Brot backen gelernt? Begleite Bäckman auf eine Reise in die Vergangenheit.

Die alten Ägypter waren die frühen Erfinder des Brotes und kannten damals schon viele verschiedene Brotsorten. Sie zerkleinerten das Getreide zwischen zwei Steinen und erhitzten das Brot in Tontöpfen in heißer Glut.

Nach einiger Zeit sprach sich die weiche Köstlichkeit bis nach Europa herum. Doch während im Süden von Europa schon fleißig Brot gebacken wurde, kannten die alten Germanen bei uns noch kein Brot. Sie aßen Getreide nur in Verbindung mit Flüssigkeit - also Brei. Kannst du dir das vorstellen?

Doch im Mittelalter war Brot dann auch bei uns sehr beliebt und in nahezu jedem Haushalt zu finden. Hier gab es dann auch schon einen Backofen, der unserem heutigen ähnlich ist.

Deutschland ist das Land mit den meisten Brotsorten. Denn Deutschland bestand früher aus sehr vielen kleinen Staaten und jeder hatte sein eigenes Brot. Aus diesem Grund kannst du bei uns heute über 3.000 verschiedene Brotspezialitäten finden.

Altes Bäcker Portrait

Ausflugstipp! Bäckman hat für dich einen Tipp für einen Ausflug zu den Ursprüngen von Mensch und Brot parat. Reise in die Vergangenheit des leckeren Nahrungsmittels im Museum der Brotkultur in Ulm. www.museum-brotkultur.de

Bäckman und Mehli winken

Brotgedicht

Der Bauer baut mit Müh und Not
das Korn für unser täglich Brot.

Zum Müller wird das Korn gebracht
und feines Mehl daraus gemacht.

Der Bäcker nimmt das Mehl ins Haus
und bäckt im Ofen Brot daraus.

Die Mutter streicht noch Butter drauf,
und wir? Wir essen alles auf!

(Johannes Trojan)